Home / Allgemein / Tanz durch die Nacht

Tanz durch die Nacht

03.01.2012 | Keine Kommentare

Herzlich willkommen im Neuen Jahr! Wenn ihr nicht schon in der Silvesternacht damit begonnen habt, dann bietet ab jetzt die Ballsaison jede Menge Gelegenheit für durchtanzte Nächte. Mit dem Problem des richtigen Outfits bzw. der richtigen Frisur kann ich euch ein wenig helfen und Euch auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen: Fast alle Designer haben sich von den Trends der letzten 100 Jahre inspirieren lassen und Ihre Kleider sehr variantenreich im sogenannten Vintage-Stil entworfen.

Von zarten schlichten Looks bis zum extrem extravaganten Auftritt, ist alles dabei. Neben edlen Stoffen in zarten Farben und feinen Spitzen trägt man wieder Pelz. Unter dem Motto „weniger ist mehr“ werden einzelne edle Schmuckstücke zum absoluten Hingucker. Die Trägerin entscheidet, welcher Stil ihr gefällt und der Friseur ihres Vertrauens zaubert die passende Frisur:

Zu zarten, romantischen Kleidern werden die Haare wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Mittelscheitel aus gewellt und zu einem kleinen zarten Nackenknoten gebunden. Die 20er Jahre sind die Bühne für alle Kurzhaarträger, deren Bobs oder Bubiköpfe in Wellen gelegt oder am Kopf gelockt werden. Dieser Look passt zu sehr extravaganten Kleidern mit großen Krägen oder Franzen. In den 50er Jahren wird es weiblich! Im Wellenlook a la Dita von Teese zieht Frau die Blicke der Männer auf sich. Und aus den 70er Jahren haben wir die Begeisterung für Haarteile übernommen, mit der wir uns endlich die Haarfülle unserer Träume zaubern können.

Jetzt habt ihr die Qual der Wahl: aber wenn ihr euer Traumkleid gefunden habt, dann ist der Weg zur Traumfrisur nicht mehr weit. Und dann steht der rauschenden Ballnacht nichts mehr im Wege! Ich wünsche Euch jede Menge Spaß!

Antwort schreiben 11318 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.